Jugend-Umfrage

Flash Eurobarometer Jugendumfrage

Die Zukunft des europäischen Projekts hängt von den jungen Menschen ab: von ihrer Verbundenheit mit den demokratischen Werten, ihrer Bereitschaft, die europäische Identität anzunehmen und ihrem aktiven Engagement im politischen Prozess. Das Europäische Jugendevent (EYE) zielt darauf ab, allen jungen Menschen Zugang zur europäischen Politik zu verschaffen und ihnen zu zeigen, wie sie sich aktiv in den politischen Prozess einbringen können. Aber was interessiert und motiviert 16- bis 30-Jährige, wenn es um Politik geht – und was hält sie von politischer Partizipation ab? 

Im Bestreben in Zukunft zugänglicher und inklusiverr zu werden, hat das Europäische Parlament eine Flash Eurobarometer Jugendumfrage in Auftrag gegeben, in der mehr als 18.000 junge Menschen in allen 27 EU-Mitgliedstaaten befragt wurde.

  • Welche Themen werden von jungen Menschen als vorrangig angesehen, und welche europäischen Werte vertreten sie am stärksten?   
  • Welche Medien oder Social-Media-Kanäle nutzen junge Menschen am meisten für was – und wem vertrauen sie als Informationsquelle für EU-Angelegenheiten?   
  • An welchen “politischen Engagement-Aktivitäten” beteiligen sich junge Menschen am ehesten – und was hält sie davon ab, sich zu engagieren, wenn sie es nicht tun?  

Neugierig geworden? Ein Blick in den Umfrage-Bericht lohnt sich, dort befinden sich nicht nur diese sondern noch viel mehr Antworten!  

Zusätzlich wurden zwei Jugendforscher gebeten, die Umfrageergebnisse aus wissenschaftlicher Sicht zu kontextualisieren – ein zweiter lesenswerter Bericht, der viele Aspekte aufwirft, die politische Entscheidungsträger und EU Institutionen bei der künftigen Zusammenarbeit mit jungen Menschen stärker berücksichtigen sollten und könnten.

 

Jugend-Umfrage (EN)

  1. Zusammenfassung der Umfrageergebnisse
  2. Bericht IPSOS
  3. Bericht der Jugendforscher
  4. Factsheets (eines pro Mitgliedstaat)
  5. Infografik
  6. Graphische Darstellung der Ergebnisse

 

Das komplette Datenmaterial der Studie findet ihr auf der Eurobarometer Webseite des Europäischen Parlaments.